Wie stelle ich meinen Schreibtisch richtig ein?

Eine Anleitung für den optimalen Arbeitsplatz

 

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht Arbeitswelten modern, leistungsfördernd und ergonomisch zu gestalten. Oft braucht es dafür aber nicht gleich eine komplette Neuausstattung. Die richtigen Einstellungen für Licht, Stuhl und Schreibtisch können schon den Unterschied machen zwischen einem anstrengenden und einem erleichternden Arbeitsplatz.

Im Folgenden möchten wir gemeinsam mit dir deinen Arbeitsplatz optimal einstellen. Nichts ist ärgerlicher als Kopf- oder Rückenschmerzen während der Arbeit. Deswegen möchten wir dir einen Leitfaden zur Verfügung stellen, mit dem du die richtigen Einstellungen vornehmen kannst. Deine Gesundheit, Leistungsfähigkeit und Motivation liegen uns am Herzen.

Das wichtigste zuerst: Die Beleuchtung deines Arbeitsplatzes

Egal ob zu Hause oder im Büro – eine gute Beleuchtung des Arbeitsplatzes ist essenziell. Einerseits beeinflusst es maßgeblich deine Leistungsfähigkeit, anderseits unterstützt es deine Gesundheit. Tageslicht führt nachweislich zu einer gesteigerten Motivation, erhöht die Aufmerksamkeit und verringert damit das Unfallrisiko.

Natürlich kann nicht jeder Schreibtisch an einem Fenster stehen, aber solltest du direktes Tageslicht zur Verfügung haben, achte bitte darauf, dass deine Blickrichtung auf den Bildschirm parallel zum Fenster verläuft. Für das menschliche Auge ist es sehr anstrengend ständig zwischen Hell und Dunkel zu wechseln. Besonders unangenehm kann der Unterschied zwischen der grellen Außenwelt und dem dunklen Bildschirm sein.

Arbeitest du in einem Großraumbüro, hast kein Fenster in deiner Näher oder der Ausblick aus dem Fenster ist nicht mehr hell genug, um deinen Arbeitsplatz zu beleuchten? Dann musst du selbstverständlich auf künstliche Lichtquellen zurückgreifen. Aus ergonomischer Sicht ist dabei eine Mischung aus verschiedenen Beleuchtungselementen zu empfehlen. Am besten wäre ein individueller Mix aus direkter und indirekter Beleuchtung. Die Deckenbeleuchtung stellt den indirekten Faktor dar, denn diese sollte den gesamten Raum erhellen. Für die direkte Beleuchtung kann eine weitere Deckenleuchte seitlich neben dem Arbeitsplatz angebracht werden. Diese sollte jedoch nicht direkt über dem Bildschirm hängen, um Spiegelungen oder Blendung zu vermeiden. Zusätzlich ist eine Arbeitsplatzleuchte ratsam, die eine individuelle Anpassung der Lichtverhältnisse ermöglicht.

Die Höhe des Bürostuhls optimieren

Kein Stuhl ist so wichtig wie der eigene Bürostuhl. Wer täglich bis zu neun Stunden in diesem verbringt, sollte darauf achten die richtigen Einstellungen getroffen zu haben. Die falsche Sitzhaltung kann viele gesundheitliche Folgen nach sich ziehen: von unangenehmen Verspannungen bis hin zu Rücken- oder Bandscheibenschäden.

Je nach technischem Stand des Stuhles kann man verschiedene Einstellungen vornehmen. Wir beschränken uns jetzt auf die Basics, die bei jedem guten Stuhl zu ändern sein sollten. Grundlegend für die optimale Sitzhaltung ist unter anderem die Sitzhöhe. Um herauszufinden, ob die aktuelle Höhe der eigenen Größe angemessen ist, setze dich aufrecht in die Mitte deines Stuhls und positioniere deine Fersen unter den Kniegelenken. Die optimale Höhe hast du dann erreicht, wenn dein Oberschenkel leicht abfallend daliegt. Von der Seite betrachtet sollten deine Knie unterhalb deiner Hüfte liegen. Dein Ober- und Unterschenkel sollten mindestens einen 90° Winkel zueinander haben.

Solltest du mit deinem Stuhl unzufrieden sein, kannst du gern in diesem Artikel vorbeischauen. Hier zeigen wir dir unsere 5 liebsten Bürostühle.

Den Tisch an die Sitzhöhe anpassen

Wenn wir die Sitzhöhe verstellen, muss natürlich auch die Höhe der Arbeitsfläche angepasst werden. Bevor wir aber daran etwas ändern, musst du dir eine gewisse Beinfreiheit verschaffen. Wir empfehlen dir mindestens 70 cm in die Tiefe und 60cm in die Breite Platz zu lassen. Deinen PC-Tower, Mülleimer oder Aktenordner solltest du also wirklich nur dann unter deinem Schreibtisch platzieren, wenn du ausreichend Stauraum zur Verfügung hast.

Erhöhst oder senkst du jetzt deinen Tisch, sollten deine Unterarme locker auf der Arbeitsfläche ruhen und in etwa waagerecht neben der mittleren Zeile deiner Tastatur. Deine Ober- und Unterarme sollten sich mindestens in einem 90° Winkel zueinander befinden. Passt die Höhe nicht perfekt, kannst du diese bei einem höhenverstellbaren Schreibtisch schnell ändern.

Ist dir dieser Luxus nicht vergönnt, gibt es trotzdem einige Lösungen, mit denen du die Höhe deines Tisches anpassen kannst. Möchtest du deine Arbeitsfläche erhöhen, kannst du auf Unterlagen oder Aufsätzen zurückgreifen. Ist es zu hoch, dann kannst du deinen Stuhl etwas erhöhen und die Differenz mit einer separaten Fußablage ausgleichen.

Alles passt perfekt zueinander

Jetzt sollte dein Arbeitsplatz perfekt belichtet sein, dein Stuhl eine optimale Höhe haben und dein Tisch daran angepasst sein. Dies ist natürlich noch kein Grund, um auf einen aktiven Ausgleich zu verzichten. Regelmäßige Spaziergänge, Sporteinheiten oder Dehnübungen werden dir helfen die Beweglichkeit deines Körpers zu fördern.

Und wenn du jetzt merkst: dein Schreibtisch ist trotzdem noch blöd, dann kontaktiere uns einfach unter info@bueroland-online.de, telefonisch unter 0371 38218-0 oder komme persönlich bei uns vorbei. Hier kannst du auch gleich einige unserer Ausstellungsstücke austesten.